Schall macht sich bei ihrem Abschiedsspiel selbst ein Geschenk



Zum letzten Saisonspiel empfingen die Damen der SpVgg die Reserve vom FC Forstern. Beide Mannschaften konnten sich in den letzten beiden Spielen auf einen Nichtabstiegsplatz retten und befreit aufspielen.

Hebertshausen kam gut in die Begegnung und hatte nach einem Schall Zuspiel auf Reischl die erste gute Aktion mittig vor dem Tor. Die nächste nennenswerte Aktion   dann nach einer Hereingabe von Brodschelm, die Schall volley nahm, den Ball mit dem linken Fuß in die Wolken jagte.

Die SpVgg lies nun etwas nach und wurde bei den Zuspielen zu ungenau.

Nach 27. Spielminuten und einem Handspiel einer Gästespielerin zeigte der Unparteiische folgerichtig auf den Elfmeterpunkt. Dies lies sich Schall nicht nehmen und vollsteckte zum 1:0.

Den Ausbau der Führung hatte dann drei Minuten später die aufgerückte Brodschelm auf dem Fuß. Ein weiter Ball von Geißler nahm die SpVgg Spielerin an und versuchte die herausgelaufenen Torfrau zu überlupfen. Die Forstern Keeperin war jedoch auf der Hut. Kurz vor der Pause hatten die Gäste freistehend vor dem Tor die Chance auf den Ausgleich, doch die Stürmerin verzog.

 

Nach der Pause dann zunächst eine emotionale Geste der SpVgg Mannschaft. Bei der Auswechslung von Steffi Schall bildeten diese ein Spalier inkl. rotem Teppich und verabschiedeten ihre Spielertrainerin nach 31 Jahren aktiver Laufbahn in die Fussball Rente. Schall, die in ganz jungen Jahren  beim SV Ampermoching begonnen hat, dann zum FC Bayern München wechselte und seit 13 Jahren im Trikot von Hebertshausen tätig war, wird man auf und neben dem Platz vermissen.

Eine mehr als 100%ige Möglichkeit auf einen Treffer lies Reischl liegen. Bei ihrem Nachsetzen gegen die herausgelaufene Torfrau blieb sie am Ball und hatte das leere Tor vor sich. Aus 16 Meter schob sie jedoch flach am Tor vorbei.

Der FC kam nun besser ins Spiel, ohne jedoch zu klaren Torchancen zu kommen.

 

Mit dem knappen 1:0 fuhr die SpVgg Hebertshausen den ersten Sieg der Rückrunde ein und feierte im Anschluss die vergangene BOL Saison und den Abschied von Schall mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Kader: Melanie Schiffner, Maureen Jung, Bianca Hofmann, Katrin Brodschelm,  Stephanie Schall, Katharina Reischl, Yvonne Waldmüller,  Sarah Winstermann, Daniela Rath, Ramona Ammerl,  Lena Weist, Joana Schneider, Julia Geißler, Karina Brandmair

 

by AP

Weitere Artikel aus /Frauenfußball /Spielberichte


Unentschieden beim FC Moosburg

Zum Rückrundenauftakt trennte sich die SpVgg vom Gastgeber Moosburg mit 1:1. – ausführlicher Bericht folgt-

zum Artikel

Heimspiel gegen DJK Traunstein : ausgefallen

Aufgrund des Dauerregens mussten die Plätze gesperrt und das Spiel abgesagt werden. Das Heimspiel wird in das Jahr 2018 verschoben. [...]

zum Artikel

Hebertshausen durch schnelle FSV Stürmer besiegt

Nach zwei spielfreien Wochenenden war die Damenmannschaft der SpVgg Hebertshausen am vergangenen Sonntag zu Gast bei dem FSV Höhenrain. Schon [...]

zum Artikel

Auch gegen den SC Pöcking heimstark

Am vergangenen Sonntag empfing die SpVgg Hebertshausen den SC Pöcking bei strahlendem Sonnenschein. Schon von Beginn an übten die Hebertshausener [...]

zum Artikel