Historie



1920 Am 27.06. gründen 14 Mitglieder den Fußballverein “Sportclub Hebertshausen”.
1928 25 Interessenten organisieren die Gründungsversammlung der “Sportvereinigung Hebertshausen 1920″.
1929 Beginn des Spielbetriebes weiterer Sportarten: Faust- und Handballspiel, Gymnastik und Leichtathletik.
1946 Erneute Gründungsversammlung und Neuanmeldung des Vereins.
1969 Einweihung des jetzigen Sportgeländes und des ersten Sportheimes. Gründung einer Frauenabteilung und Gymnastikabteilung für Frauen.
1973 Aufnahme der Fußballer der neugegründeten “Grün-Weiß 73″ in die Sportvereinigung.
1975 Freigabe des zweiten Spielfeldes für den Spielbetrieb.
1977 Freigabe des dritten Spielfeldes für den Spielbetrieb.
1982 Durch die Eröffnung der Schulturnhalle bilden sich sieben neue Abteilungen: Leichtathletik, Volleyball, Geräteturnen, Mutter-Kind-Turnen, Seniorengymnastik, Kraftsport, Skigymnastik / Freizeitsport.
1983 Gründung der Abteilungen Aerobic und Kleinkindturnen.
1985 Beteiligung der Sportvereinigung an der 1200 Jahr-Feier der Gemeinde Hebertshausen.
1988 Gründung der Schachabteilung.
1989 1. Offene Schul- und Vereinsmeisterschaft Hebertshausen.
1990 70 Jahr-Feier der Sportvereinigung – W. Maurer organisiert eine Prominentenelf für dieses Ereignis. Die Zufahrt zum Sportheim bekommt den Namen “Bürgermeister-Rabl-Straße”. Am 14.7. findet der erste internationale Dachauer-Moos-Volkslauf der Sportvereinigung statt. 31.7.-10.8. Besuch der Jugendsportdelegation aus Ungarn. Erstes offenes Schach-Wanderpokal-Turnier.
1993 Katharina Wörmann wird das 1000ste Mitglied der Sportvereinigung. Gründung der Stockschützenabteilung.
1997 Baubeginn des neuen Vereinsheims.
1998 Richtfest
2000 Die Sportvereinigung Hebertshausen geht ins Internet.
2002 Einweihung des neuen Vereinsheimes.
2004 Bau und Einweihung der Tartanbahn
2010 Das 90-jährige Bestehen der SpVgg wurde im großen Rahmen gefeiert.
2014 Bau des Parkplatzes an der Bgm-Rabl-Str. 1